Folgen:
Rezepte

Brokkolitatar mit Rote Beete, Minze & Granatapfel | Perfekte leichte Vorspeise

Brokkolitatar mit Rote Beete

Jeder der noch eine perfekte Vorspeise für sein Weihnachtsdinner sucht wird hier fündig: Brokkolitatar ist nicht nur gesund, sondern auch einfach zuzubereiten, schön leicht und auch noch super lecker!

Außerdem lässt sich das Brokkolitatar wunderbar auch am Vortag vorbereiten um den Stress an Weihnachten wenigstens ein wenig zu entgehen. Eine tolle Abwechslung zu den oft sehr schweren, fettigen Gerichten. Es ist saisonal, relativ günstig und mit der Kombination von Brokkoli, Granatapfel und Minze einfach unschlagbar.

Brokkoli enthält viele Vitamine und Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Phosphor und Eisen, ist leicht verdaulich und kalorienarm. Also eigentlich perfekt für die Feiertage! 😉

Drucken

Zutaten

  • 500 g Brokkoli ca. 350 g nach dem waschen und schneiden
  • 2 Schalotten
  • 90 g Granatapfelkerne
  • 155 g Joghurt z.B. Alpro Mandel
  • 1 TL Senf
  • 1 Rote Beete vorgart vakuumverpackt oder geschält und gekocht
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Handvoll Minzblätter
  • Salz nach Bedarf
  • Pfeffer nach Bedarf

Anleitungen

  1. Von dem Brokkoli die Röschen abschneiden, die Stiele kleinschneiden, schälen und Enden abschneiden. Einen Topf mit Wasser und Salz auf den Herd stellen und aufkochen lassen, dann den Brokkoli dazugeben und für 4-5 Minuten unter leichtem köcheln garen lassen. Dann den Brokkoli abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Alternativ kann der Brokkoli auch gedämpft werden. Der Brokkoli soll für das Tatar noch bissfest sein.

  2. Einen Granatapfel entkernen und einen Teil der Kerne zum Garnieren zu Seite stellen. Die Schalotten fein hacken, die Minze waschen und ebenfalls fein hacken. Nun auch den abgekühlten Brokkoli fein hacken und mit Granatapfelkernen, Minze und Schalotten in eine Schüssel geben.

  3. Joghurt, Senf, Zitronensaft, Salz und Pfeffer zu den anderen Zutaten geben und alles gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Am besten schmeckt das Tatar, wenn Ihr es am Vortag zubereitet und über Nacht ziehen lasst!

  4. Rote Beete in dünne Scheiben schneiden. Wenn Ihr das Tatar so wie ich in Gläsern anrichten wollt, dann schneidet von der Roten Beete ein passendes Stück für den Bode des Glases zurecht und gebt dieses ins Glas bevor Ihr es mit Tatar auffüllt. Wenn Ihr das Tatar mit einem "Dessert/Torten/Vorspeisen"-Ring anrichten wollt, legt eine Scheibe Rote Beete unter den Ring und füllt darauf mit Hilfe des Rings das Tatar.

  5. Mit den restlichen Rote Beete Scheiben, den Granatapfelkernen und Minze könnt Ihr das Tatar garnieren!

Teilen
The Mystery Blogger Award | Fragen zu Mensch & Hund DIY Halsbänder für den Hund | Tauhalsbänder selbstgemacht

Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen