Folgen:
Rezepte

Schoko-Bananen-Muffins | Vegan, einfach & lecker

Schoko-Bananen-Muffins

Ein neuer Abschied und gleichzeitig ein neuer Anfang – das betrifft nicht nur meine Blogs, sondern auch im realen Leben verändert sich etwas. Im August fange ich einen neuen Job an und muss mich natürlich beim alten Job mit Gebäck verabschieden. Schoko-Bananen-Muffins sollten es werden. Eigentlich hatte ich ja eine Donauwelle und „Butter“kuchen machen wollen, aber das hätte im Büro keiner aufgegessen und alleine schaffe ich das auch nicht. 😉

Im Grunde bin ich gar nicht so der Bananenfan, aber in Kombi mit Schokolade finde auch ich sie manchmal gut. Und die Kollegen schienen der Banane auch nicht allzu abgeneigt zu sein. Die Muffins kamen richtig gut an! Sie sind auch gar nicht matschig oder kompakt wie ich erst wegen der Bananen befürchtet hatte, sondern schön locker und saftig und dazu noch richtig bannig und schokoladig! 🙂

Schoko-Bananen-Muffins

Zutaten für 20 Muffins:
225 g Mehl
100g Zucker
eine Prise Salz
1 1/2 Tl Weinsteinbackpulver (oder normales Backpulver)
1/2 Tl Natron
2 Tl Zitronensaft
75 ml geschmolzene Margarine
2 EL Sirup (z.B. Alnatura Bio Agavendicksaft*)
200 ml Bananendrink (oder Schokodrink oder Natur Soja-, Mandel-, Reis- oder Haferdrink) 😉
6 EL Kakaopulver (der zum Backen)
1 Tafel gehackte weiße Schokolade (z.B. die White Vanilla von iChoc*)
50 g Chocolate Chunks oder Schoko Drops Zartbitter
3 reife Bananen

Für die Deko:
1 Banane

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Das Muffinblech* mit Förmchen auslegen oder mit Margarine einfetten und mit Mehl bestäuben.

Alle trockenen Zutaten mischen. Ebenso alle flüssigen Zutaten mischen, die drei Bananen in einer Schüssel mit einer Gabel zermatschen und zu den flüssigen Zutaten geben. Nun die flüssigen und die trockenen Zutaten mit einem Löffel nur vermengen.

Nun den Teig gleichmäßig in die Muffinförmchen verteilen. Die vierte Banane in Scheiben schneiden und in jeden Muffin eine Scheibe leicht reindrücken. Die Schoko-Bananen-Muffins in den Ofen geben und ca. 15-20 Minuten backen. Nach der Zeit Stäbchenprobe machen (dabei mit einem Schaschlik/Holzspieß in die mitte pieksen, der Muffin ist fertig, wenn kein Teig mehr am Spieß hängen bleibt).

Nun die Muffins aus der Form nehmen und abkühlen lassen. Fertig!

Schoko-Bananen-Muffins

Teilen
Alter Baum | Baumgeflüster: Kurzgeschichten und lyrische Gedanken Kastration Hündin – ja oder nein?

Das könnte Dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Reply Leben und umzu - Sesam-Vanille-Kekse | Ohne Palmöl, vegan & einfach

    […] Du hast mehr Lust auf Schokolade? Wie wäre es mit veganen Schoko-Bananen-Muffins? […]

    29. November 2017 at 21:29
  • Hinterlasse ein Kommentar

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen